AWG Roggendorf

Die Lebensbedingungen in der Außenwohngruppe in "Roggendorf" sind stärker dem eigenständigen Wohnen angepasst. Ein hohes Maß an Selbstverantwortlichkeit ist eine Voraussetzung für eine Aufnahme. In einer haltgebenden Struktur von gemeinsamen Aktivitäten bleibt genügend Raum für die Erprobung von größerer Selbstständigkeit. Bewohner, die keiner eigenen, geregelten Beschäftigung nachgehen, sind in Maßnahmen im "Haus am Park" eingebunden. Die Wohngruppe im Ortsteil Roggendorf ist mit S-Bahnanschluss nach Köln und Düsseldorf verkehrstechnisch gut erreichbar und bietet acht Plätze in sechs Einzel- und einem Doppelzimmer.

 

AWG Roggendorf

Wir nehmen Menschen mit chronischer Alkohol und/oder Medikamentenabhängigkeit auf, die zum Teil erhebliche Folgeschäden im psychosozialen, körperlichen Bereich, sowie eine fortgeschrittene Desintegration im gesellschaftlichen Leben aufweisen. Oft schließt das eine zusätzliche psychiatrische Diagnose ein und die Lebenserfahrung ist vielfach durch Aufenthalte in den verschiedensten Einrichtungen geprägt.

 

Wohnen in Köln-Roggendorf

Wir bieten unseren Bewohnern in einer angstfreien Atmosphäre an, wieder- oder neuentdeckte Neigungen, Fertigkeiten und Interessen zu festigen und wieder erlangtes Selbstbewusstsein zu stärken. Wir fördern im Besonderen die Entwicklung suchtmittelfreier Interessen, um soziale Kompetenz in der Gemeinschaft, Arbeits- und Wohnfähigkeit wieder her zu stellen. Wir planen und vereinbaren mit jedem Bewohner eine klare Tagesstruktur mit dem mittelfristigen Ziel einer Verselbstständigung möglichst in der eigenen Wohnung.

 
©2012 :: bws e.v. :: kreuznacher str. 1 :: 50968 köln